Let's print in Leipzig 2

Eröffnung:

Dauer:

Kulturerbe Drucktechnik erleben —

Künstlerworkshop und Ausstellung 

 

„Let’s print in Leipzig 2“ ist die Fortsetzung einer Kooperation dreier künstlerischer Druckwerkstätten aus Leipzig (stein_werk. Werkstatt für Lithografie und Buchdruck / Thomas Franke, Atelier für Radierung Leipzig / Maria Ondrej, atelier carpe plumbum / Thomas Siemon) mit dem Museum für Druckkunst. Von den Akteuren werden neun internationale Künstlerinnen und Künstler nach Leipzig eingeladen. Für zwölf Sommertage ist das Museum für Druckkunst für sie gemeinsamer Arbeits- und Schaffensraum. Zum Künstlerworkshop vom 19. bis 30. August werden sie in an den historischen Pressen ihre grafischen Arbeiten umsetzen.

 

Das Besondere des Workshops ist das experimentelle Format. Nur in den historischen Werkstätten des Museums für Druckkunst können gleichzeitig drei verschiedene Drucktechniken, der Hoch-, Tief- und Flachdruck, künstlerisch genutzt werden und ermöglichen somit neue grafische Ausdrucksformen. Unterstützt werden die Künstler von den Leitern der drei Druckwerkstätten. Der Druckworkshop ist im Rahmen der 7. Tage der Industriekultur Leipzig vom 22. bis 25. August öffentlich.

 

Im Anschluss zeigt die korrespondierende Ausstellung „Let’s print in Leipzig 2“ die Arbeitsergebnisse sowie weitere grafische Arbeiten der beteiligten Künstler.

 

 

Beteiligte Künstler:

Marcin Dymek (Kraków, PL), Marlet Heckhoff (Leipzig), Elisabeth Howey (Leipzig), Éléonore Litim (Lyon, F), Selma van Panhuis (Leipzig), Jan Vičar (Telč, CZ), Steve Viezens (Nürnberg), Matthias Weischer (Leipzig), Christina Wildgrube (Leipzig)

 

Ausrichter:

atelier carpe plumbum / Thomas Siemon

Atelier für Radierung Leipzig / Maria Ondrej

stein_werk. Werkstatt für Lithografie und Buchdruck / Thomas Franke

Museum für Druckkunst Leipzig

Ausstellungseröffnung, Foto: K.-D. Sonntag

Ausstellungseröffnung, Foto: K.-D. Sonntag

Ausstellungseröffnung, Foto: K.-D. Sonntag

Ausstellungseröffnung, Foto: K.-D. Sonntag

Selma van Panhuis, o.T. (Agora), Ausschnitt, 2019, Monotypie auf Hahnemühle Kupferdruckpapier

Steve Viezens, Vogel Strauß, 2018, Lithografie und Siebdruck

Éléonore Litim - Correspondance, 2019, Serie handgeschriebener Briefe

Begleitprogramm

  • Öffentliche Führungen jeweils sonntags, 12 Uhr:
    15.9. (Führung mit Selma van Panhuis), 6.10. (Führung mit Steve Viezens), 20.10.2019 (Führung mit Christina Wildgrube) 

  • Führung 60+ jeweils dienstags, 15 Uhr:
    24.9., 8.10. (ganztags ermäßigter Eintritt für Besucher ab 60 Jahren) 


  • Workshops jeweils sonntags, 11 bis 16 Uhr:
    • 22.9.: Radierung mit Maria Ondrej und Letterpress mit Thomas Siemon
    • 6.10.: Lithografie mit Thomas Franke und Letterpress mit Thomas Siemon 

    • Für beide Workshops gilt:
      • Teilnahme ab 18 Jahren, max. 15 Teilnehmer
      • Material inkl., Druckplatten sind ca. im A5- und A4-Format
      • Druckbeispiele: Visitenkarten, Karten, Druckgrafiken, Typo-Plakate, ...
      • Verbindliche Anmeldung per Email an info@druckkunst-museum.de 
        oder über unser            Kontaktformular
      • Beginn 11 Uhr — späterer Einstieg ist leider nicht möglich
      • Preis: 25 Euro pro Person (Sonderpreis im Rahmen des Ausstellungsprojektes)
      • Kostenfreie Stornierung der Anmeldung bis spätestens 1 Woche vor Termin möglich, danach ist der volle Beitrag zu entrichten

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

Workshop-Atmosphäre

 

 

Dank gilt den Unterstützern des Projektes:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen für die Ausstellung
Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Kulturamt der Stadt Leipzig für die Workshops

Römerturm Feinstpapier GmbH & Co. KG

Hubertus Altgelt Stiftung

Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V.

Zurück