25 Jahre Frank Eißner Handpresse

Eröffnung:

Dauer:

Farbholzschnitt  Zeichnung

Der Leipziger Künstler Frank Eißner (geb. 1959) erlernte zunächst das Lithografen-Handwerk, bevor er von 1984 bis 1989 an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig u. a. bei Prof. Rolf Kuhrt Malerei und Grafik studierte. Im Anschluss an sein Studium gründete er die Frank Eißner Handpresse in Leipzig, die er bis heute betreibt.

Die Retrospektive gibt anhand des Mediums Farbholzschnitt Einblicke in die Bildsprache Eißners und zeigt seine Arbeitsweise mit der verlorenen Form auf. Einzeldrucke sowie originalgrafische Bücher werden in der Ausstellung durch die Präsentation von Druckstöcken ergänzt. Neben freien Arbeiten schuf Eißner zahlreiche Farbholzschnitte zu Themen aus Literatur und Musik. Ein jährlicher Holzschnittkalender, Malereien und eine Vielzahl farbiger Exlibris ergänzen sein Repertoire.

Zurück