Artist in Residence

Vier Künstler*innen werden von Oktober bis Dezember 2020 einen jeweils vierwöchigen Aufenthalt im Museum für Druckkunst absolvieren. Das Artist in Residence Programm wurde von der Giesecke+Devrient Stiftung ausgelobt, die das Museum maßgeblich fördert. Aus fast 70 Bewerbungen hat eine Jury Petra Schuppenhauer (Leipzig), Sebastian Speckmann (Leipzig), Lisa Wilkens (Berlin) und Diogo de Calle (Berlin) ausgewählt. Der Aufenthalt ist zur künstlerischen Entwicklung im Bereich der Druckgrafik in den Techniken des Hoch-, Tief- und Flachdrucks bestimmt. Arbeits- und Schaffensraum der Teilnehmenden sind die öffentlichen Bereiche der Sammlung des Museums. Besucher sind eingeladen, den Künstler*innen beim Entstehen ihrer Grafiken über die Schulter zu schauen.

 

www.tag-der-stiftungen.de/projekte/artist-in-residence

Zurück