Ausstellung:

Frans Masereel und seine Arbeiten für die Presse

18. September bis 27. November 2016

Eröffnung: 16. September 2016, 17 Uhr


Frans Masereel (1889–1972) war ein belgischer Grafiker, Zeichner, Maler und der bedeutendste Anti-Kriegskünstler des vergangenen Jahrhunderts. Er wurde vor allem durch seine Holzschnitte bekannt und prangerte in seinen Arbeiten soziale Ungerechtigkeit, Despotie und Krieg an. Künstlerisches Schaffen war für ihn weniger Auseinandersetzung mit sich selbst, als Auseinandersetzung mit der Gesellschaft und deren Zustand.

 

In der Ausstellung „Frans Masereel und seine Arbeiten für die Presse“ zeigt das Museum für Druckkunst Leipzig einen wichtigen Schaffensbereich des Künstlers. Ab 1913 veröffentlichte er seine Grafiken und Zeichnungen in verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen, u.a. in Frankreich, der Schweiz und Belgien. 

 

Die Ausstellung wurde vom Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen (Saarland) in Kooperation mit der Frans Masereel Stiftung Saarbrücken konzipiert und realisiert. Eine Begleitpublikation ist erschienen.

 

 

Begleitprogramm 

 

Öffentliche Führungen jeweils sonntags 12 Uhr:

16.10. und 13.11.2016

 

Führung 60+: 25.10.2016, 15 Uhr

(halber Eintritt für Besucher ab 60 Jahren, Führung inkl.)

Weiterlesen...