Wir feiern! — 25 Jahre Museum für Druckkunst Leipzig

Wir feiern! — 25 Jahre Museum für Druckkunst Leipzig

 

Das Museum für Druckkunst in Leipzig hat sich seit seiner Gründung 1994 ganz dem Kulturerbe Drucktechnik verschrieben. In 25 Jahren ist ein lebendiger Ort der Industriekultur entstanden, der auf vier Etagen anhand von 100 funktionsfähigen Maschinen 550 Jahre Druckkultur präsentiert. Die europaweit einzigartige Sammlung zur Druck- und Mediengeschichte umfasst u.a. eine der letzten Lichtdruckereien weltweit.

 

Das in privater Trägerschaft geführte Museum im Leipziger Westen ist heute eine der letzten historischen Druckereien der Stadt Leipzig. 2018 war das Museum Mitinitiator für die Anerkennung der künstlerischen Drucktechniken als immaterielles Kulturerbe bei der Deutschen UNESCO-Kommission und ist seit vielen Jahren Teil der Sächsischen Route der Industriekultur. Getragen wird das Haus seit seiner Gründung aus privaten Mitteln, seit 20 Jahren von einer privaten Stiftung und seit 2010 schließlich von der Giesecke+Devrient Stiftung.

 

In diesem Jahr feiert auch die Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig e.V. ihr 25-jährige Bestehen und ist damit seit Anbeginn Unterstützer der Druckkunst in Leipzig.

 

Zurück