Ausstellung „33. Leipziger Grafikbörse“

Eröffnung: 14.11.2014, 18 Uhr
Ausstellung vom 16.11.2014 bis 1.2.2015
 

 

Bereits zum zweiten Mal eröffnet die nunmehr 33. Ausgabe der Leipziger Grafikbörse ihre Pforten im Museum für Druckkunst.
Unter dem Motto „Im Dialog mit Literatur / Bilder zu Worten“ präsentieren über 90 Künstlerinnen und Künstlern aus ganz Mitteldeutschland aktuelle druckgrafische Arbeiten, die sich bildlich mit literarischen Texten auseinandersetzen.

 

Seit über vierzig Jahren versammelt die Leipziger Grafikbörse aktuelle druckgrafische Werke zeitgenössischer Künstler. Ursprünglich auf Leipzig fokussiert, lädt sie inzwischen alle zwei Jahre Künstler aus ganz Deutschland ein, ihre jüngsten Arbeiten einzureichen. Einzige Bedingung ist, die Grafiken müssen mittel klassischer oder moderner Drucktechniken geschaffen sein.

 

Für die diesjährigen Beiträge wurden nicht nur alle klassischen und neuzeitlichen Techniken originaler Druckgrafik genutzt, sondern auch Kombinationen und weniger bekannte Verfahren wie Lichtdruck, Fotoradierung und Prägung.

 

 

 

 

Begleitprogramm:


Öffentliche Führungen durch die Ausstellung:
jeweils sonntags, 12 Uhr: 16.11. und 14.12.2014 sowie 18.1. und 1.2.2015

 

Gespräch zum Thema „Quo vadis Druckgrafik - lieber malen statt drucken?“
Donnerstag 20.11.2014, 19 Uhr

 

Grafik-Workshop für Kinder (7-16 Jahre) mit Harald Alff
jeweils sonntags, 12 - 14 Uhr: 23.11.2014 und 11.1.2015
Preis: 7 € , um Anmeldung wird gebeten.

 

Der Grafik-Workshop wird gefördert von der Bürgerstiftung Leipzig.

 

Lesung und Künstlergespräch mit Michael Hametner und Sighard Gille
Donnerstag 15.1.2015, 19 Uhr