20 Jahre Museum für Druckkunst Leipzig

20 Jahre Museum für Druckkunst Leipzig

1994 - 2014

Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums lud das Museum für Druckkunst Leipzig am Freitag, den 23. Mai 2014, Freunde und Förderer zu einer Festveranstaltung ein. Über 230 Gäste aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Medien sowie der Fördergesellschaft des Museums folgten der Einladung.

 

Darunter anwesend waren Sven Morlok (stellv. Ministerpräsident des Freistaates Sachsen), Heiko Rosenthal (Bürgermeister und Beigeordneter für Umwelt, Ordnung, Sport der Stadt Leipzig), Verena von Mitschke-Collande (Vorsitzende der Stiftung Werkstattmuseum für Druckkunst Leipzig), Ludwig Devrient (Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der Druckkunst Leipzig) und Claus Bolza-Schünemann (Vorstandsvorsitzender der Koenig & Bauer AG Würzburg).

 

In seiner Rede betonte Staatsminister Sven Morlok die Wichtigkeit nicht nur der Bewahrung des kulturellen Reichtums des Landes Sachsen, sondern auch dessen anschauliche Vermittlung und Weitergabe. „Das Museum für Druckkunst, das auch eine Werkstatt für polygrafische Techniken betreibt, kommt diesem Auftrag in einzigartiger Weise nach“, betonte Morlok.

 

Der Leipziger Bürgermeister Heiko Rosenthal gratulierte dem Museum ebenso zum Jubiläum und hob die Rolle des Museums in der heutigen Gesellschaft hervor: „Heute ist das Buch nicht mehr das zentrale Medium, Wirklichkeit zu verarbeiten und Wissen zu verbreiten. Wir sind auf dem Weg in die elektronische Mediengesellschaft. Umso mehr brauchen wir ein Museum wie dieses und engagierte Menschen, die sich um diese Schätze kümmern.“

Zurück